Erster Privater Investmentclub Börsebius Zentral (GbR) i. L.

 

 

Der „Erste Private Investmentclub Börsebius Zentral (GbR) befindet sich in Liquidation. Die Liquidation wurde von den Gesellschaftern am 20.07.2014 im Rahmen einer sogenannten Realteilung beschlossen. Der Beschluss, der mit großer Mehrheit erfolgte, war durch die Einführung des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) zwingend erforderlich geworden. Im Juli 2017 wurden dann die Wertpapiere des Clubs auf die individuellen Depots der Gesellschafter übertragen, darunter Aktien und Publikumsfonds.

 

Die übertragenen Publikumsfonds sind seitdem stark im Kurs gestiegen. Unter der Modellannahme, dass die Fonds seither nicht verkauft wurden, ist ein Gewinn von mehr als 15 Millionen Euro zu verzeichnen. Siehe hierzu mehr unter Dokumente.

 

Bei den übertragenen Aktien handelt es sich im Wesentlichen um die Aktien der ABAG Aktienmarktbeteiligungs AG (www.abagag.de). Die Börsennotierung der ABAG Aktien wurde im April 2016 aufgrund der Änderung bzw. Verschärfung von Wertpapierhandelsregelungen eingestellt. Hierfür gab es entsprechende Organbeschlüsse. Seither wird die Aktie in den entsprechenden Depotübersichten ohne Kurs ausgewiesen. Die Aktie bzw. die ABAG AG ist damit keineswegs wertlos, wie zuweilen fälschlicherweise behauptet wird, sondern verfügt lediglich über keinen amtlichen Kurs.

  

Die ABAG AG verfügt durchaus über substanzstarke Beteiligungen im Portfolio, darunter die Beteiligung an der DEWB AG, der Bioenergy Healthcare GmbH und an den Börsebius-Gesellschaften, die ein Fondsvolumen von mehr als 75 Millionen Euro betreuen. Ein Teil der Provisionserträge aus den Börsebius Fonds fließt der Börsebius Fonds GmbH zu, einer mittelbaren Tochter der ABAG AG.

 

Die derzeit interessanteste ABAG Beteiligung, vor allem im Hinblick auf einen baldigen und werthaltigen Exit, ist die Beteiligung an der TTP Holding GmbH (ehemals Triplan AG). Diese Gesellschaft ist in der jüngsten Vergangenheit, auch durch die intensive Mitwirkung der ABAG AG, von der Triplan AG (über die TTP AG) in die TTP Holding GmbH umgebaut worden.  Die ABAG AG hält rund ein Drittel an der TTP GmbH. Die TTP Gruppe wird für das laufende  Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz von voraussichtlich 140 Millionen Euro erwirtschaften.

Für die TTG Gruppe wurde am 04.02.21 ein IDW S1 Gutachten erstellen, das der Unternehmensgruppe einen Wert zwischen 88,8 und 107,5 Millionen Euro testiert.

Das Gutachten kann jederzeit in Köln eingesehen werden kann.

 

Daneben verfügen die Börsebius-Gesellschafter noch über Auszahlungsansprüche an den Club „alt“. Die Auszahlungsansprüche sollen durch Beteiligungsverkäufe  bei der ABAG AG bedient werden, wurden aber bisher gestundet und das zu Recht, wie die positive Entwicklung einzelner Gesellschaften zeigt.

 

Etwaige Beteiligungsverkäufe, die in 2019 oder 2020 geplant waren, werden sich durch Corona leider nicht halten lassen. Belastbare Aussagen sind derzeit schwierig. Wir halten aber an der grundsätzlichen Realisierung der Beteiligungsverkäufe fest.

Es ist somit wahrscheinlich, dass sich etwa ein Verkauf der TTP Gruppe erst später als 2020, also möglicherweise erst 2021 oder 2022 realisieren lässt. Wenn der Verkaufspreis „stimmt“ , sollte auch das akzeptabel sein.

 

Eine 1. Zahlung ist bereits im Mai 2019 erfolgt.  Eine 2. Zahlung (in Höhe von 3,3425 Millionen Euro) erfolgt noch im Monat August 2021.

 

Durch die Hebung stiller Reserven  bei der TTP Gruppe wird die ABAG AG bereits für dieses Geschäftsjahr 2021 einen erheblichen Wertbeitrag erfahren. Die Aussichten, dass die ABAG AG bereits für dieses Geschäftsjahr eine Anlaufdividende zahlen könnte, haben sich meines Erachtens somit deutlich verbessert. Eine etwaige Ausschüttungsentscheidung obliegt jedoch ausschließlich der ABAG AG. Einzelheiten entnehmen Sie bitte der aktuellen Unternehmensmeldung der ABAG AG.     

Nahezu alle Gesellschafter  gehen die Realteilung bzw. deren Fortgang mit Geduld und Augenmaß mit, wofür ihnen großer Respekt zu zollen ist.

 

Falls Sie Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, den Liquidator jederzeit anzusprechen.

 

Erster Privater Investmentclub Börsebius Zentral (GbR) i. L.

Der Liquidator

Dipl.Oec. Reinhold Rombach